Vegane Franzbrötchen
Border Slider

Vegane Franzbrötchen mit High Protein Vanilla

2 Bleche

Icon Zutaten Zutaten

275g Margarine⁠
250 ml Mandelmilch⁠
1 Würfel frische Hefe⁠
500g Dinkelmehl⁠
2 EL Kokosblütenzucker
50g PURYA High Protein Vanilla⁠
3 EL Apfelmus
2 EL Zimt⁠

PURYA Vegan High Protein Shake Vanilla

Icon Zubereitung Zubereitung

Die Margarine bei Zimmertemperatur weich werden lassen. Die Mandelmilch in einem kleinen Kochtopf auf dem Herd langsam erwärmen, bis sie lauwarm ist. Nun die Hefe in die lauwarme Milch bröckeln, 1 EL des Kokosblütenzuckers, in das Hefe-Milch-Gemisch streuen und die Hefe unter leichtem Rühren darin auflösen. Das Mehl in eine Rührschüssel geben und sanft mit der Faust mittig eine kleine Mulde drücken. Dann die „Hefemilch“ in die Mulde gießen.

Nun die Margarine, den restlichen Zucker,1 EL Zimt und das PURYA High Protein Vanilla und die Prise Salz auf dem Mehlrand verteilen. Alle Zutaten von innen nach außen mit den Händen ca. 10 Min. zu einem glatten Teig verkneten.

Nun die Schüssel mit einem Tuch abdecken und den Teig ca. 60 Min. im Backofen bei 30° C im Backofen gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.⁠Nach der Gehzeit den Hefeteig auf eine bemehlte Arbeitsplatte geben und den Teig nochmals gut durchkneten. Dann den Teig zu einem Rechteck ausrollen und  mit den Händen nachformen.

Die kalte Margarine in 13 dünne Scheiben schneiden.

Auf eine Teighälfte jeweils 6,5 Scheiben neben einander legen. Dann die andere Teighälfte über die Margarinescheiben schlagen und die Teigränder zusammendrücken.

Die Arbeitsplatte nachmehlen und die Teigplatte zu einem Rechteck ausrollen. Nun von der linken kurzen Seite 1/3 der Teigplatte nach rechts einschlagen und das rechte Drittel nach links klappen, sodass jetzt drei Teigschichten übereinanderliegen. Die Teigplatte auf ein großes Schneidebrett aus Kunststoff legen und ca. 30 Min. in das Gefrierfach stellen.

Inzwischen in einer Tasse den Zucker mit dem Zimt mischen. Die Arbeitsfläche erneut leicht einmehlen und die Teigplatte nach der Kühlzeit auf eine Größe von ca. 65 x 45 cm ausrollen. 3 EL Apfelmus, 2 EL Zimt und 2 EL Kokosblütenzucker auf die Teigplatte geben.

Dann die Teigplatte von der oberen langen Seite nach unten stramm zu einer flachen und ca. 5 cm breiten Rolle aufwickeln. Nun die Teigrolle in jeweils 16 etwa ca. 4 cm breite Stücke schneiden. Die einzelnen Teigstücke mithilfe eines Stiels oder ähnlich parallel zur Schnittfläche  eindrücken. Dadurch entsteht die typische Franzbrötchen-Form.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen, ca. 8 Teigstücke im größeren Abstand zueinander mit einem Tortenheber vorsichtig auf das Blech setzen und etwa 15 Min. mit einem Geschirrtuch zugedeckt bei Zimmertemperatur ruhen lassen.

Die restlichen 8 Stücke im Kühlschrank lagern. Unterdessen den Backofen auf 175° C Ober-/Unterhitze vorheizen. Das Backblech nach der Ruhezeit in den Backofen in die mittlere Schiene geben und bei 175° C Ober-/Unterhitze ca. 17 Min. backen, bis sie leicht goldgelb sind. Dann  die Franzbrötchen vom Blech nehmen und zum Auskühlen auf ein Kuchengitter setzen. Inzwischen die andern 8 Teigstücke aus dem Kühlschrank nehmen mit einem Tortenheber vorsichtig auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech setzen und ca. 15 Min. zugedeckt bei Zimmertemperatur ruhen lassen. Nach der Ruhezeit ebenfalls bei ca. 17 Min. backen. Danach auskühlen lassen und mit dem restlichen Zimt bestreuen. Fertig!

Rezeptinspiration von @vollveggie.

Zubereitungszeit: 120 Minuten