Border Slider

Protein-Brötchen / Protein-Brot

5 Brötchen oder 1 kleine Kastenform

Icon Zutaten Zutaten

Vegetarisch:

  • 250 Gramm Quark
  • 30 Gramm Butter
  • 1 Ei
  • 250 Gramm Dinkel(Vollkorn-)Mehl
    (optional: 220 Gramm Mehl + 30 Gramm PURYA! Reis Protein)
  • 1-2 Esslöffel PURYA! Gekeimter Leinsamen
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1-2 Esslöffel Milch
  • Toppings nach Belieben (z.B.: Sesam, Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne,…)

Vegan:

  • 250 Gramm Soja-Quarkalternative
  • 5 Gramm Kokosöl
  • 2 Esslöffel PURYA! Gekeimter Leinsamen + 5 Esslöffel Wasser
  • 250 Gramm (Dinkelvollkorn-)Mehl
    (optional: 220 Gramm Mehl + 30 Gramm PURYA! Reis Protein)
  • 1-2 Esslöffel PURYA! Gekeimter Leinsamen
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1-2 Esslöffel pflanzliche Milchalternative
  • Toppings nach Belieben (z.B.: Sesam, Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne,…)
PURYA Vegan Protein Reis ProteinPURYA Super Sprouts Leinsamen gekeimt

Icon Zubereitung Zubereitung

Vegetarisch:

  • Zuerst die Butter erhitzen bis sie flüssig ist und anschließend etwas abkühlen lassen.
  • In einer Schale den Quark mit dem Ei, einer Prise Salz und der abgekühlten Butter mit einem Mixer verrühren.
  • In einer zweiten Schale die gewünschten Mehl-Varianten mit Backpulver & PURYA! gekeimten Leinsamen mischen.
  • Mehlmischung zu der Quarkmasse geben und zu einem homogenen Teig verkneten. Anschließend zugedeckt 15 Minuten ruhen lassen.
  • Entweder 5 Brötchen formen und auf einem mit Backpapier belegten Backblech verteilen oder den Teig in eine mit Backpapier ausgekleidete Kastenform (20x10cm) geben.
  • Die Teiglinge vorsichtig mit Milch bestreichen und den gewünschten Toppings versehen. Danach erneut zugedeckt für 10 Minuten ruhen lassen.
  • In der Zwischenzeit ein tiefes Blech oder eine geeignete Schale mit ca. 250 Milliliter Wasser befüllen, in den Backofen schieben und auf 220 Grad Ober-/Unterhitze oder 200 Grad Umluft vorheizen.
  • Bevor die Brötchen/das Brot in den Ofen kommen/kommt, die Temperatur auf 180 Grad, beziehungsweise 160 Grad reduzieren. Den Teig auf der mittleren Schiene 25-40 Minuten golden ausbacken. Guten Appetit!

Vegan:

  • Zuerst das Kokosöl erhitzen bis es flüssig ist, anschließend etwas abkühlen lassen.
  • 2 Esslöffel PURYA! gekeimte Leinsamen mit 5 Esslöffeln Wasser vermischen und 10 Minuten quellen lassen.
  • In einer Schale die Sojaquarkalternative mit einer Prise Salz und dem flüssigen Kokosöl mixen.
  • In einer zweiten Schale die gewünschten Mehl-Varianten mit Backpulver und 1-2 Esslöffeln PURYA! gekeimten Leinsamen mischen.
  • Mehlmischung zu der Sojaquarkmasse geben und zu einem homogenen Teig verkneten. Anschließend zugedeckt 15 Minuten ruhen lassen.
  • Entweder 5 Brötchen formen und auf einem mit Backpapier belegten Backblech verteilen oder den Teig in eine mit Backpapier ausgekleidete Kastenform (20x10cm) geben.
  • Die Teiglinge vorsichtig mit der pflanzlichen Milchalternative bestreichen und den gewünschten Toppings versehen. Danach erneut zugedeckt für 10 Minuten ruhen lassen.
  • In der Zwischenzeit ein tiefes Blech oder eine geeignete Schale mit ca. 250 Milliliter Wasser befüllen, in den Backofen schieben und auf 220 Grad Ober-/Unterhitze oder 200 Grad Umluft vorheizen.
  • Bevor die Brötchen/das Brot in den Ofen kommen/kommt, die Temperatur auf 180 Grad, beziehungsweise 160 Grad reduzieren. Den Teig auf der mittleren Schiene 25-40 Minuten golden ausbacken.
    Guten Appetit!

Tipps und Anmerkungen:

  • Ich persönlich nehme am liebsten eine Mischung aus Dinkelvollkornmehl, Dinkelmehl Typ 630 und PURYA! Reis Protein
  • Die Backzeit variiert je nach Form der Brötchen und den Eigenschaften des Ofens. Am besten immer im Auge behalten!
  • Bei den Toppings kann man nehmen, was das Herz begehrt. Ob Nüsse, Samen oder Kerne, hier sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Ein Rezept von Sophie – @sophies_soulfood

Schon seit ich ein kleines Mädchen war, habe ich es geliebt meiner Großmutter in der Küche über die Schulter zu schauen. Das Kochen und das Kreieren neuer Rezepte sind eine große Leidenschaft von mir, die ich auf Instagram und meinem Blog teile. Nahrhaft, gesund und lecker sollen die Mahlzeiten sein.

Außerdem bin ich ein sehr aktiver Mensch, liebend gern an der frischen Luft und versuche aus jedem Tag das Bestmögliche herauszuholen. Ich liebe es dazuzulernen, Erfahrungen zu sammeln und das Positive in den Dingen zu sehen.

Eure Sophie
Instagram: @sophies_soulfood
Blog: www.sophies-soulfood.de

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. / By continuing to use these pages you agree to the use of cookies. Weitere Informationen / Further informations

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf „Cookies zulassen“ eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf „OK“ klickst, erklärst du sich damit einverstanden. / The cookie settings on this website are set to "Allow cookies" to provide the best browsing experience. If you use this website without changing the cookie settings or click "OK", you agree.

Schließen / Close