Hintergrund
Hintergrund

Wrap aus gekeimtem Quinoa, gefüllt mit knackigem Gemüse und einer leichten Kräuter/Knoblauchsosse

4 leckere Wraps

Icon ZutatenZutaten

Wraps

  • 250g Mehl 1050
  • 100g PURYA! Super Sprouts – Quinoa gekeimt
  • 12g Backpulver
  • 1 TL Salz
  • 1 Prise Zucker
  • 2 EL Olivenöl
  • 200 ml Wasser (lauwarm)

Sosse

  • 2 Knoblauchzehen
  • 125g Cashewkernbruch
  • 90 ml Wasser
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1 TL Salz
  • Pfeffer
  • Cayennepfeffer

Gemüse

  • 4kleine rote Scharlotten
  • 5 mittelgroße Möhren
  • ½ Gurke
  • ½ Zucchini
  • 200g Zuckerschoten
  • 250g Kirschtomaten
  • ½ Bund frische Minze
  • 30 ml Rapsöl
  • 2 TL Agavendicksaft
Icon bioIcon veganIcon laktosefrei

Icon ZubereitungZubereitung

Mehl, PURYA! Quinoa gekeimt, Backpulver, Salz und Zucker gut miteinander verrühren. Olivenöl und Wasser zugeben und zu einer glatten Masse verrühren.

Den Teig 40 Minuten ruhen lassen. In der Zwischenzeit Knoblauch schälen und zusammen mit dem Cashewkernbruch, Wasser und dem Zitronensaft in einen Mixer geben und zu einer cremigen Konsistenz mixen und herzhaft mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer abschmecken, den Backofen auf 80°C vorheizen.

Den Teig in ca. 4gleich große Stücke teilen und auf einer bemehlten Fläche ganz dünn ausrollen. Eine beschichtete 28 cm Pfanne OHNE Öl erhitzen und darin die Wraps 2 Minuten von jeder Seite goldbraun backen und im vorgeheizten Backofen warm halten.

Schalotten, Möhren, Gurke, Zucchini und Zuckerschoten waschen und in 3 cm lange Streifen schneiden, die Kirschtomaten waschen und halbieren. Die Minze waschen, trocknen und fein hacken. Rapsöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, die Gemüsestreifen und die halbierten Kirschtomaten kurz andünsten, die gehackte Minze und den Agavensaft zugeben.

Die Wraps mit der Cashewcreme bestreichen und mit dem Gemüse füllen, rollen und servieren.

Zubereitungszeit: 30 Minuten plus 40 Ruhezeit

Bunte knackige Salate der Saison mit knusprig gebratenem Curry Tempeh und gekeimten Buchweizen, dazu fruchtige Mangosose

für 4 Personen

Icon ZutatenZutaten

 Mangososse

  • 350g Mango-Stücke im Glas
  • 1 TL Weißweinessig
  • 2 EL Agavendicksaft

Salat

  • ½ kleiner Rotkohl
  • ½ Eisbergsalat
  • 1 Möhre
  • ½ Gurke
  • 400g Kirschtomaten
  • 100g Mungobohnensprossen
  • 4 TL PURYA! Super Sprouts – Bio Buchweizen gekeimt
  • 4kleine Zweige Rosmarin

Salatdressing

  • 1 Orange
  • 1 EL körniger Dijonsenf
  • 1 EL Weißweinessig
  • 3 EL PURYA! Bio RAW Kürbiskernöl
  • 1 TL Meersalz
  • ½ TL Pfeffer schwarz gemahlen

Tempeh

  • 20 ml Rapsöl
  • 400g Tempeh
  • 2 TL Curry
  • 30 ml Sojasoße
  • 1 TL Agavendicksaft
Icon bioIcon veganIcon laktosefrei

Icon ZubereitungZubereitung

Für die Mangosoße die Mangos mit der Flüssigkeit aus dem Glas pürieren. Den Weißweinessig und den Agavendicksaft dazugeben und in einem kleinen Topf zur Hälfte einköcheln lassen und zur Seite stellen.

Rotkohl vierteln, den Strunk entfernen und in Streifen schneiden. Den Eisbergsalat vierteln, den Strunk entfernen und den Salat in mundgerechte Stücke zupfen. Möhre und Gurke waschen, schälen und in feine Streifen schneiden. Kirschtomaten waschen und halbieren. Mungobohnen in ein Sieb gießen und gut abspülen.

Die Orange halbieren und auspressen, den Saft in eine Schüssel geben. Dijonsenf, Weißweinessig, Kürbiskernöl zugeben und alles mit einem Schneebesen zu einer homogenen Masse verrühren. Mit Meersalz und Pfeffer abschmecken. Rotkohl, Eisbergsalat, Möhrenstreifen, Gurkenstreifen, Kirschtomaten und Mungobohnensprossen mit dem Dressing vermengen und zur Seite stellen.

In der Zwischenzeit Rapsöl in einer Pfanne erhitzen, den Tempeh halbieren und in 2 cm Stücke schneiden und von allen Seiten kross anbraten Curry dazugeben, mit der Sojasoße ablöschen und den Agavendicksaft dazugeben, alles sehr gut vermengen.

Den Salat mittig auf einem Teller anrichten und den gekeimten Buchweizen und die Mungobohnensprossen über den Salat geben. Den gebratenen Tempeh und die Mangosoße dazugeben, mit Rosmarin garnieren und servieren.

Profitipp

Alle Zutaten des Salatdressings in ein Glas mit Schraubdeckel geben und kräftig schütteln, so wird das Dressing gut vermengt – lässt sich wunderbar zur Uni, Büro etc. transportieren und der Salat bleibt so länger knackig!

Zubereitungszeit: 25 Minuten

Geschichtete Waldbeeren mit pflanzlichem Quark und gekeimten Leinsamen

für 4 Personen

Icon ZutatenZutaten

  • 800g pflanzlicher Quark
  • 100 ml Hafersahne
  • 1 Msp gemahlene Vanille
  • 400g Waldbeeren (TK), nicht angetaut!
  • 4 TL Agavendicksaft
  • 4 TL PURYA! Super Sprouts – Leinsamen gekeimt
  • 4 Blätter Minze
Icon bioIcon veganIcon laktosefrei

Icon ZubereitungZubereitung

Den pflanzlichen Quark mit der Hafersahne und der gemahlenen Vanille cremig rühren. Einige Löffel der Quarkspeise in ein breites Glas geben und mit den noch gefrorenen Waldbeeren schichten, jeweils einen Teelöffel gekeimte Buchweizen und etwas Agavendicksaft dazugeben, auf die letzte Schicht Quark éinen Teil der Waldbeeren geben, zum Schluss einen Teelöffel gekeimte Leinsamen geben und mit der Minze garnieren.

Das Dessert muss wegen der Waldbeerem mindestens 3 Stunden durchziehen.

Profitipp

Lässt sich wunderbar einen Abend vorher zubereiten und dann im Kühlschrank aufbewahren.

Zubereitungszeit: 10 Minuten plus 3 Stunden Kühlzeit

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen